Kleiner Barmstein – Afterwork-Tour

Wenn das Wetter passt und man wieder Lust hat nach der Arbeit mit seinen Kollegen eine „Aferwork-Tour“ zu starten, dem kann ich den Kleinen Barmstein empfehlen. Nach ungefähr einer Stunde hat man vom Parkplatz P3 in Kaltenhausen den kleinen Barmstein (851m) erreicht. Jedenfalls ist die Aussicht über Hallein und das Panorama wirklich wunderschön. Empfehlenswert, wenn man in einer relativ kurzen Zeit, mit ein wenig Anstrengung, eine wunderschöne Aussicht genießen will.

Der Weg zum Kleinen Barmstein

Direkt am Parkplatz P3 kann man das Auto stehen lassen. Auf der Schotterstraße dahinter dem Schild „Großer und Kleiner Barmstein“ folgen. Es folgt eine kurze Waldpassage und gleich drauf eine Forststraße. Hier muss man kurz nach links und dann nach rechts in den Wald gehen und einen kleinen Pfad folgen. Die Passage ist leider schwer zu erkennen, folgt einfach den rot-weiß-roten Markierungen auf der Wanderroute. Bei uns war die Passage durch den Wald ein wenig rutschig und matschig, aber es folgt wieder eine Forststraße. Dieser bis zum Ende folgen und auf die Beschilderung achten. Danach folgt die Abzweigung zum Großen und Kleinen Barmstein. Nach einer kurzen Waldpassage folgen am Fuße des kleinen Barmstein die felsigen Pfade und Stufen. Achtung, Trittsicherheit ist gefordert! Am Kleinen Barmstein angekommen, hat man eine wunderschöne Aussicht auf den Großen Barmstein und das Salzachtal.

Panorama Kleiner Barmstein

Afterwork Tipps für den Kleinen Barmstein

Unbedingt gute Bergschuhe und eine Jacke zum Überziehen mitnehmen. Das allerwichtigste ist aber eine gute Jause und etwas zum Trinken, um die Aussicht genießen zu können. Wer den Sonnenuntergang bis zum Ende ausreizen möchte, sollte auch eine Taschenlampe und natürlich sein Handy mitnehmen. Die erste Passage durch den Wald ist wirklich dunkel.

Wer nun wissen will, wie die Barmsteine zu ihrer Form gekommen sind, kann sich auch die Sage dazu durchlesen. Ich persönlich kann nur sagen, dass mir der Kleine Barmstein so gut gefallen hat, dass ich mit Sicherheit bald auch den Großen Barmstein besteigen werde.

Wart ihr auch schon auf dem Kleinen Barmstein, wie hat es euch gefallen?

Show1 comment

Your
comment