Kurztrip nach Prag

Ich bin ein großer Fan, Städte zu Fuß zu erkunden und in Prag geht das wunderbar, auch wenn man sich mit Sicherheit beim Schlendern durch die unzähligen Gassen und Gässchen und Treppensteigen auf die Türme die Füße platt laufen wird. Wer nicht gut zu Fuß ist, kommt mit Sicherheit mit der Straßen- und U-Bahn sehr gut zurecht, aber mehr als zwei Kilometer Luftlinie hat man nicht zurückzulegen, wenn man die Neustadt, die Altstadt oder die Kleinseite erkunden möchte.

Was man bei einem Kurztrip nach Prag nicht verpassen sollte

Mit einem Kurztrip nach Prag ist es unmöglich, alle Sehenswürdigkeiten in Prag zu schaffen, daher sollte man sich auf die Must-See Sehenswürdigkeiten beschränken oder sich Favoriten herauspicken. Prag hat einfach so viel zu bieten, dass es unmöglich ist, alles zu schaffen. Hier einfach meine liebsten Sehenswürdigkeiten in Prag, die ich in 2 Tagen besucht habe.

Einfach durch die Gassen bummeln.

Abseits des Touristen-Rummels trumpft Prag mit seinen kleinen Gässchen und Ecken immer mit kleinen Überraschungen auf. Glaubt mir, es lohnt sich! Vermutlich stolpert man dabei über das ein oder andere  verrückte Kunstwerk von David Cerny oder andere Kunstwerke, die quer über die Stadt verteilt sind.

 

Sightseeing kann schnell in Stress ausarten. Und stunden- oder gar tagelanges Asphalttreten quält die Füße. Damit der Städtetrip nicht allzu anstrengend wird, sollte man sich bewusst sein: Alles kann, nichts muss! Man muss nicht alles sehen, was im Reiseführer steht oder andere als Must See bezeichnen, sondern man kann auch einfach mal entspannt durchatmen, sich treiben lassen und die Orientierung ein stückweit verlieren. Prag ist dafür bestens geeignet, denn es gibt sehr viele, sehenswerte Gässchen und Ecken abseits des Touri-Rummels. Dafür eignen sich vor allem

  •  der Weg zwischen Wenzelsplatz (Václavské náměstí, einem der größten innerstädtischen Plätze Europas) und Altstädter Ring (Staroměstske náměstí)
  • die Altstadt zwischen Altstädter Ring, Karlsbrücke (Karlův most) und dem einstigen jüdischen Viertel Josefstadt (Josefov)
  • auf der anderen Seite der Moldau die Straßen und Gassen auf der Kleinseite (Malá Strana)sowie rund um den Hradschin-Hügel mit der Prager Burg (Hradčany / Pražský hrad). Hier gibt es auch ruhigere bis geradezu dörfliche Ecken abseits des Rummels.

 

 

 

Einfach durch die Gassen bummeln.

 

 

Kompakte Liste der besuchten Orte

Für alle die gerne eine kompakte Liste über die oben angeführten Sehenswürdigkeiten haben wollen, habe ich bei foursquare eine Liste zusammengefasst.

Zur Foursquare Liste „Kurztrip nach Prag“

Prag, auch Goldene Stadt oder Stadt der hundert Türme genannt, ist eine der ältesten, größten und schönsten Städte Europas. Manche Menschen würden sogar sagen, Prag ist eine der schönsten Städte der Welt. Vor allem kulturell, geschichtlich und architektonisch sticht diese Stadt hervor. Die Altstadt von Prag gehört daher mit Recht seit 1992 zum UNESCO-Welterbe. Hier meine 5 Tipps für einen kurzen Aufenthalt in Prag.

Prag hat so viel zu bieten, dass man auf einem Kurztrip unmöglich alles schaffen kann. Beim ersten Besuch sollte man sich daher auf die Must-See Sehenswürdigkeiten der Stadt konzentrieren oder sich daraus seine Favoriten herauspicken. Hier eine Liste meiner liebsten Sehenswürdigkeiten in Prag, zu schaffen in 48 Stunden:

No comments yet

Your
comment